Transmitter EC28 i

Eigensicher für toxische Gase, O2 und H2


Wenn in Bereichen mit besonderem Explosionsrisiko toxische Gase, Sauerstoff oder Wasserstoff zu überwachen sind, ist der eigensichere Transmitter EC28 i in Verbindung mit den Gasmesscomputern der GfG eine zuverlässige und wirtschaftliche Lösung. Die Stromversorgung und die Übertragung der Messwerte erfolgen über eine Zweidrahtverkabelung.

Eigensichere Funktionsweise
Der EC28 i lässt sich aufgrund seiner eigensicheren Bauweise auch in besonders explosionsgefährdeten Bereichen einsetzen. Eine Sicherheitsbarriere (SB1 oder Zener-Barriere; optional erhältlich) wird zwischen den Transmitter und die speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) geschaltet, um die Versorgungsspannung auf 24 V DC umzuwandeln. Dadurch wird die Zündfähigkeit der Stromleitungen innerhalb der Ex-Zone verhindert. Die Eigensicherheit (intrinsic safety) des EC28 i ist ATEX-zertifiziert und prädestiniert ihn für Einsatzgebiete bis Ex-Zone 0.

Kommunikation und Service
Die Signalübertragung erfolgt nach dem 4-20 mA-Industriestandard. Die Smart Sensor-Technologie ermöglicht den schnellen und unkomplizierten Tausch des Sensors. Einstellungen können mittels Fernbedienung RC2 durchgeführt werden (Ein-Mann-Justierung).

Fernbedienung RC2 (optional)
Gase wie Ammoniak und Wasserstoff sind leichter als Luft. Transmitter mit solchen Sensoren werden deshalb in Deckennähe installiert. Um den Service zu vereinfachen, können diese Transmitter mit einem fest installierten Kabel ausgestattet werden. So kann für Wartungsarbeiten die Fernbedienung RC2 angeschlossen und Einstellungen bequem vom Boden aus vorgenommen werden. Das Display der Fernbedienung RC2 zeigt dabei dieselben Informationen, wie sie auch von den EC28-Versionen mit Display angezeigt würden. Inspektion, Wartung und Justierung werden so erheblich vereinfacht.

Zuverlässiges Messen & minimale Betriebskosten
Die eingebaute Temperaturkompensation und die Messzelle gewährleisten höchste Messgenauigkeit. Der geringe Wartungs- aufwand und die hohe Sensorlebensdauer sorgen für minimale Betriebskosten.

Messbare Gase

AsH3 Arsenwasserstoff
B2H6 Diboran
Br2 Bromgas
C2H4O Ethylenoxid
Cl2 Chlor
ClO2 Chlordioxid
CO Kohlenmonoxid
COCl2 Phosgen
H2 Wasserstoff
H2S Schwefelwasserstoff
HCl Chlorwasserstoff
HCN Cyanwasserstoff
HF Fluorwasserstoff
NH3 Ammoniak
NO Stickstoffmonoxid
NO2 Stickstoffdioxid
O2 Sauerstoff
O3 Ozon
PH3 Phosphin
SiH4 Silan
SO2 Schwefeldioxid
Weitere Gase auf Anfrage.

Downloads

Erweiterungen und Zubehör

SB1

SB1


Zwei-Kanal-Sicherheitsbarriere für eigensichere Transmitter
» mehr

Zubehör EC28 i

Zubehör EC28 i


Hier finden Sie die komplette Zubehörliste des EC28 i
» download PDF

Sie haben Fragen? Unsere Experten beraten Sie gerne! So erreichen Sie uns