ACDC - smart Communication Technology

ACDC (Analog Carrier for Digital Communication) ist eine patentierte Technologie, um die bestehende analogen Verkabelung von Gaswarnanlagen für die digitale Datenübertragung zu nutzen. Der Vorteil: die vorhandenen Leitungen bleiben bestehen, übertragen neben den reinen Messwerten zusätzliche digitale Informationen und können zukünftig zur Integration von tragbaren Messgeräten in stationäre Systeme genutzt werden.

Das Problem:
analoge Verkabelung in einer digitalen Welt


Die bei weitem meisten der heute installierter Gaswarnanlagen kommunizieren über dreiadrige Stromleitungen (4-20 mA-Industriestandard). Während bestehende Infrastrukturen aus nachvollziehbaren Kostengründen nicht ausgetauscht werden, könnten smarte Sensoren und Transmitter heutzutage weitaus mehr Informationen bereitstellen, als sich über die analoge Verkabelung zum Controller transportieren lassen.

Die Lösung:
digitale Datenübertragung über bestehende Systeme


ACDC ermöglicht die Nutzung der analogen 4-20 mA-Leitungen zur Übertragung digitaler Informationen, indem das Stromsignal mit einer Amplitudenmodulation überlagert wird. Wir verwenden das bewährte Modbus-Protokoll, das in zahlreichen digitalen Transmittern der GfG bereits zum Einsatz kommt. Mit ACDC sind über die analoge Verkabelung Übertragungsraten von bis zu 38.400 Bit/s und Strecken von mehr als 1.200 Metern möglich. ACDC ist Ex-Zonen-tauglich und erlaubt die nachträgliche und schrittweise Umrüstung auf digitale Systeme, da die bestehende analoge Verkabelung unangetastet bleibt. Während Messwerte und Zusatzinformationen digital übertragen werden, dient das analoge Trägersignal für den Fall einer Fehlers als Backup. DAs bedeutet Sicherheit auf ganzer Linie.

Die Zukunft:
Integration von stationären und tragbaren Gaswarnanlagen


Die zur Verfügung stehende Bandbreite bieten ausreichend Kapazitäten, um mehr als nur digitale Daten smarter Sensoren und ACDC-fähiger Transmitter zu übertragen. Der nächste logische Schritt ist die Integration von tragbaren Gaswarngeräten. Ausgestattet mit Funk können Alarme und Messwerte in das stationäre Gasmesssystem übertragen werden. So entsteht Basis von analoger Verkabelung ein ganzheitliches Sicherheitskonzept.

Sie haben Fragen? Unsere Experten beraten Sie gerne! So erreichen Sie uns